Hochzeitsreisen -

Flitterwochen

Reiseangebote
Fernreisen
Australien
Deutschland
Hawaii
Ischia
Las Vegas
Mallorca
Mauritius
Malediven
Seychellen
Südtirol
Türkei
Flüge
Mietwagen
Honeymoon
Flitterwochen
Flitterwochenhotel
Flitterwochenkreuzfahrt
Luxushotels
Städtereisen
Rom
Venedig
Verona
Individuelle Reise
Planung
Danksagung
Dankeskarten
Hochzeitslinks

 

Flitterwochen

 

Die Flitterwochen sind für viele Paare etwas ganz Besonderes. Für die frisch vermählten sollen sie bestenfalls zu einem unvergesslichen Ereignis werden. Damit dieser Wunsch in Erfüllung geht, muss jedoch die eine oder andere Vorbereitung getroffen werden. Welche genau, das verrät der vorliegende Artikel.

Auch wenn es hier speziell um den Honeymoon geht, die eigentliche Planung der Hochzeitsreise fängt natürlich schon mit der Hochzeit selbst an. Dies ist ein gewichtiger, wenn nicht der gewichtigste Kostenfaktor - Romantik hin oder her. Es liegt auf der Hand, dass umso mehr Bares für die Flitterwochen zur Verfügung bleibt, je weniger Sie für die Hochzeitsfeier ausgeben. Klar, letzten Endes hängt alles von den eigenen Ansprüchen ab. Dies ändert aber nichts an der Tatsache, dass auch noch der kleinste Anspruch mit einem finanziellen Aufwand verbunden ist, der erst einmal erbracht werden muss.

Hierzu ist es notwendig, ein Budget zu bestimmen, das den persönlichen finanziellen Rahmen nicht sprengt. Daran schließt sich dann alles Weitere an. Legen Sie ruhig einige „Schwerpunkte“ fest, die Ihnen besonders am Herzen liegen und bei denen auf gar keinen Fall gespart werden soll. Bei der Auswahl einer geeigneten Location können Sie dagegen eine Menge Taler zurückhalten, wenn Sie Angebote gründlich vergleichen und Freunde und Bekannte konsultieren. Catering, Kleidung, Transport und Musik sind weitere finanzielle Schwergewichte, mit denen Sie fertig werden müssen. Bedenken Sie dabei, dass sich vieles auch wunderbar online vergleichen und buchen lässt. Dadurch sparen Sie wertvolle Zeit und unnötigen Stress ein.

Aber in diesem Artikel soll es ja schließlich um das Beste in Sachen Hochzeit, die Flitterwochen, gehen. Nehmen wir also ganz hypothetisch an, Sie haben Ihre Hochzeitsfeier und die anschließende Nacht erfolgreich über die Bühne gebracht und Ihr wie auch immer geartetes Vermögen gut zusammenhalten können. Nun kann es also losgehen und da als erstes zumeist die eigentliche Reise, also die Anfahrt oder der Anflug zum gewünschten Urlaubsziel anstehen, macht es auch Sinn hinsichtlich der Kosteneinsparungen hier zu beginnen. Sollten Sie sich für den Flug entscheiden, so gibt es hier die häufig nur wenig beachtete Möglichkeit des so genannten „Kombijettings“. Was hat es damit auf sich? Es ist im Grunde ganz einfach: Sie buchen One-Way-Tickets bei unterschiedlichen Airlines, d.h. also den Hin- und Rückflug separat und suchen sich die besten Angebote heraus. Ferner können Sie noch mehr sparen, wenn Sie Low-Cost-Airlines nicht abgeneigt gegenüber stehen - dies muss allerdings jedes Paar für sich entscheiden.

Des Weiteren steht die Buchung der Unterkunft an. Wir nehmen dabei ebenfalls an, dass Sie sich mit Ihrem Partner bereits für ein Reiseziel entschieden und dies ausführlich ausdiskutiert haben. Wie immer, ist hier die goldene Regel zunächst eine möglichst frühe Buchung - dies gilt im Übrigen auch für die Flüge. Je eher Sie sich entscheiden und passende Angebote „eintüten“, desto günstiger kommen Sie am Ende dabei weg. Wenn Sie dagegen zwischen mehreren Unterkünften schwanken, empfiehlt es sich auf die so genannten „flexiblen Raten“ zu setzten. Hierbei handelt es sich im engeren Sinne um eine Vor-Reservierung, die bis um 16 Uhr am Anreisetag noch problemlos storniert werden kann. Bei Nichtinanspruchnahme wird die Buchung nach 16 Uhr automatisch aufgelöst. Der Vorteil für Sie besteht in der Wahlfreiheit bis zur buchstäblich letzten Minute. Sollten Sie dagegen schnell eine Entscheidung fällen wollen, so kann es auch durchaus lohnenswert sein, sich bei einem Reiseveranstalter nach günstigen Angeboten zu erkundigen.

Was den Reisezeitraum angeht, so ist es ratsam, die Hauptsaison zu meiden und entweder zwischen Mai und Mitte Juni oder dann ab September bis Oktober zu buchen. Um Ihre Zweisamkeit ausgiebig genießen zu können, sollten Sie ferner Touristenhochburgen umgehen. Auch die Tropen sind ein interessantes Reiseziel und in der Regenzeit, die von Mai bis Oktober herrscht, besonders preiswert. Da die Regenzeit als „Nebensaison“ gilt, können Sie teilweise bis zu 50% der Kosten einsparen. Dabei sollten Sie bedenken, dass der eigentliche Regen tatsächlich nur spätnachmittags fällt und sich schnell wieder auflöst. Ziele wie Thailand, Indonesien und Malediven sollten Sie dagegen während der Regenzeit meiden, denn die Niederschlagsmenge ist hier schlicht erdrückend.

Ein weiterer und letzter Tipp, damit der Honeymoon ein voller Erfolg werden kann, ist schließlich die Mitführung der frischen Heiratsurkunde. Oft ist es nämlich so, dass die Namensänderung zwar auf den Dokumenten vollzogen, auf der Bordkarte jedoch noch der ursprüngliche Name gedruckt ist. Dies kann in manchen Fällen zu Komplikationen führen, die Sie tunlichst vermeiden sollten.

 

 

 Impressum/AGB    

© Bild links oben: Conny K.  / pixelio.de   © Bild rechts oben: Tony Hegewald  / pixelio.de